Archive

Pessimismus ist in seiner Gedankenform destruktiv.

Optimismus birgt die Gefahr in einen passiven Zustand zu geraten, in dem der Gedanke: Es wird schon alles gut werden ebenfalls Handlungsformen und das Potential innerer und äußerer Dynamiken unterdrückt.

Um auf die Welt, ihre Probleme und die Destruktivität des Menschen konstruktiv reagieren zu können erfordert es einen Realismus, der sich, in der Hoffnung auf etwas gutes, in dynamische Prozesse transportieren lässt.

Alle Probleme sind von Menschen gemacht. Also können Menschen sie auch Lösen.

In Aussicht neuer Konsequenzen, die unvermeidlich an jede Handlung geknüpft sind, ist es aus meiner Sicht notwendig, eine radikale Position des Mitgefühls, der Logik und der Vernunft zu beziehen.